Europa-Miniköche widmen sich am KDG Wesel dem Thema "Fairer Handel"

DER WESELER, 09.10.2017
Die alljährlich zwei Wochen lang Ende September deutschlandweit stattfindende Faire Woche nehmen die Schülerinnen und Schüler der Koch AG des Konrad-Duden-Gymnasiums Wesel (Klassen 5+6) sowie die Europa-Miniköche Niederrhein (aktueller Kurs 2017-2019, beide unter Leitung von Hotelbetriebswirtin Sabine Schwarz-Schellewald) zum Anlass, sich in dieser Zeit besonders intensiv mit dem fairen Handel zu beschäftigen.

Dazu erhalten sie alljährlich Besuch von Mitgliedern der Weseler Eine Welt Gruppe, die sich einen Nachmittag lang Zeit nehmen, den Jugendlichen in anschaulicher Weise und spielerisch Interessantes über den Fairen Handel zu vermitteln und sie für diesen zu sensibilisieren.
In diesem Jahr besuchte dazu im Kochsalon des Konrad-Duden-Gymnasiums Judith Heiming die KDG-Koch AG und Klaus Bauer, Leiter der Weseler Eine Welt Gruppe, die Europa-Miniköche Niederrhein.

Da beide Gruppen sich für das Kochen begeistern, ging es dabei auch speziell um Lebensmittel aus dem Fairen Handel. So konnten die Schüler und Miniköche z.B. den Weg der Kakaobohne vom Anbau bis zum Kakao bzw. der Schokolade verfolgen, wobei sogar das Arbeits- und Erntewerkzeug der Bauern, eine Machete, live bewundert und in die Hand genommen werden konnte, ebenso wie eine Kakaofrucht und Kakaobohnen. Natürlich durften auch Kostproben nicht fehlen. Neben Schokolade, Schoko-Nuss-Dragées, gab es Köstliches aus fair gehandelter Mango, Banane, Quinoa, Kokos, Süßkartoffelchips, Nüsse und Rosinen, Rohrzucker und vieles mehr.

Darüber hinaus bereiteten die Europa-Miniköche und die Koch AG-Schüler bei ihren folgenden Treffen ebenso wie die Internationalen Schüler des KDG auch mehrere leckere Gerichte aus den fair gehandelten Lebensmitteln zu. Hier kamen Quinoa, Horn Mali- und Basmatireis, Cashewnüsse, Paranüsse, Süßkartoffelchips, Säfte, Rohrzucker, zahlreiche Gewürze und Curry, Kokosmilch, -mehl, -raspel und vieles mehr zum Einsatz.

Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Sie fand 2001 zum ersten Mal statt und wird seit 2003 jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte durchgeführt. Die Planung und Umsetzung der jährlich rund 2.000 bis 2.500 Aktionen übernehmen lokale Gruppen und Organisationen, wie Weltläden, Aktionsgruppen, kirchliche Gruppen, Unternehmen, Supermärkte, Fairtrade-Schulen oder gastronomische Betriebe.

Quelle

© 2017 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.