KDG verabschiedet bewährte Kräfte

RP, 21.07.2017 Wesel. Wolfgang Häuser, Hildegard Berning und Franz Herloch gehen in Ruhestand.

Gleich drei Pensionäre hat das Konrad-Duden-Gymnasium Wesel verabschiedet: Neben dem Mittelstufenkoordinator Wolfgang Häuser (Erdkunde, Englisch) hatte Oberstudienrätin Hildegard Berning (Deutsch und Pädagogik) ihren letzten Schultag. Oberstudienrat Franz Herloch (Mathe, Physik) ist schon seit dem Halbjahr im Ruhestand, wurde aber auch erst jetzt feierlich verabschiedet. Schulleitung, Lehrerkollegium, Sekretärinnen und Hausmeister nahmen bei einem gemütlichen Grillabend Abschied von ihren langjährigen Weggefährten.

Franz Herloch arbeitete 34 Jahre am KDG. Schulleiterin Karen Schneider bezeichnete ihn als "beredten Anwalt schulischer Wünsche", der sich immer für die schulische Ausstattung eingesetzt habe und große Freude daran hatte, den Schülerinnen und Schülern den Mathecomputer näherzubringen. Hildegard Berning verbrachte die letzten zwölf Berufsjahre am KDG, vorher war sie am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium in Duisburg tätig. Berning bezeichnete den Wechsel zum KDG als "beste Entscheidung ihres Lebens". Berning sei niemals laut, habe aber eine Menge zu sagen", bemerkte Schneider nachdrücklich, sie sei "mit Leib und Seele Deutsch- und Pädagogiklehrerin gewesen und eine ganz tolle Klassenlehrerin."

Wolfgang Häuser hat 20 von 39 Dienstjahren am KDG verbracht. Vorher arbeitete er am Sophie-Scholl-Gymnasium in Oberhausen. Er hat am KDG den bilingualen Zweig mit aufgebaut und koordinierte die Mittelstufe. Mit einer Videobotschaft überraschten ihn die letztjährigen Abiturienten, die mittlerweile in Münster studieren und sich von dort aus zu Wort meldeten, um sich bei Häuser zu bedanken. Schulleiterin Karen Schneider dankte allen Pensionären für ihren langjährigen Einsatz.

Quelle

© 2017 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.