KDG-Schüler probten den Ernstfall

NRZ, 02.07.2018

Malteserhilfsdienst übte mit Gymnasiasten

Wesel. Schreie, Blut, Dunkelheit. Mit diesem Szenario musste sich Karen Schneider, Schulleiterin des Konrad-Duden-Gymnasiums, im Rahmen einer schulischen Notfallübung auseinandersetzen. Gemeinsam mit dem Weseler Malteserhilfsdienst aus Wesel wurde der Ernstfall geprobt. An der Übung beteiligt waren ebenfalls das Kriseninterventionsteam sowie der schulische Sanitätsdienst. Für eine realitätsnahe Darstellung der "verletzten" Personen sorgte ein Team der Arbeiter-Samariter-Jugend aus Oberhausen. Zum Szenario: Bei einer Zirkusprobe der schuleigenen Zirkus-AG war es zu einem Unfall gekommen, so dass zwölf teils schwer verletzte Personen zu versorgen waren.

Die Schulsanitäter des KDG hatten die Erstversorgung der Verletzten übernommen und halfen den Einsatzkräften des MHD auch noch bei der weiteren Versorgung. Das Kriseninterventionsteam der Schule konnte so die Abläufe bei Großschadenslagen innerhalb einer Schule einüben und wertvolle Erkenntnisse für den Ernstfall gewinnen. 80 Personen waren an der Übung beteiligt.

Quelle: NRZ

© 2018 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.