Vereine sorgen für Adventsstimmung am Dom

NRZ; 26.11.2019


WESEL. Auf dem Großen Markt bieten am Wochenende 62 Institutionen und karitative Einrichtungen ihre Geschenkideen und selbst gemachte Spezialitäten an.

Wer einen Weihnachtsmarkt fernab vom Kommerz sucht, der ist am Wochenende auf dem Großen Markt richtig aufgehoben: Zum Start in den Advent bieten vor dem Dom wieder Vereine, Institutionen und karitative Einrichtungen in den 50 Buden ihre ganz individuelle Auswahl an gebastelten, gekochten oder gebackenen Geschenken und Leckereien an. 62 Aussteller beteiligten sich am Samstag und Sonntag und haben zum Teil seit Monaten an Holzdeko, Sorgenfressern oder Töpferwaren gearbeitet.

Die Einnahmen fließen häufig in besondere Projekte – wie am Stand des Konrad-Duden-Gymnasiums. Dort werden australische Spezialitäten verkauft, um einen Musik-Austausch mit einer Partnerschule in Sydney zu finanzieren. Das Schulorchester und die Peavy-Band des KDG planen im kommenden Sommer eine Reise auf die andere Seite der Erdkugel.

KDG-Schüler spielen und backen für Australien-Projekt

Um den Austausch zu unterstützen, bieten die Schüler Banana-Bread und australische Haferplätzchen an. Die Rezepte liefert die Leiterin der Musik-AG, Kate Hildebrandt, sie ist selbst Australierin. Außerdem gibt’s frisch gebrannte Mandeln vom Förderverein der Schule, Upcycling-Produkte der Näh-AG und Plätzchen-Ausstecher der Kunst-Fachschaft.

Auch beim Weihnachtssingen am Samstagnachmittag beteiligen sich Orchester und Band des KDG mit Beiträgen um 16.30 Uhr. Ab 15 Uhr geht das musikalische Programm mit dem Posaunenchor los, ab 17 Uhr stimmen beim gemeinsamen Weihnachtssingen der Schülerchor des Andreas-Vesalius-Gymnasiums und der Chor Gospel-Train bekannte Lieder an und hoffen auf Unterstützung der Besucher.


Besucher des Adventmarktes können sich mit dem Nikolaus fotografieren lassen

Eröffnet wird der Markt morgens um elf Uhr durch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und Ulf Lange, Direktor der Volksbank, die den Adventmarkt traditionell unterstützt. Die Stände sind am Samstag bis 20 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ausschließlich heimische Vereine, Institutionen und Organisationen verkaufen ihre Produkte wie handgefertigte Dekoartikel, selbstgebackenen Spekulatius, Likör oder Marmelade. Neu dabei ist in diesem Jahr unter anderem der Stadtverband der Kleingärtner.


Quelle: NRZ

© 2019 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.