2012 Franzosen zu Gast im KDG

 

VON KATHARINA PAUS in RP vom 21.4.2012
WESEL/HÜNXE Auch in diesem Jahr war das Otto-Pankok-Museum in Hünxe-Drevenack ein Programmhöhepunkt für die 45 französischen Austauschschüler aus Montlouis an der Loire, die zurzeit ihren Gegenbesuch am Weseler Konrad-Du-den-Gymnasium (KDG) machen.
Gemeinsam mit der pädagogischen Leiterin des Museums, Annette Burger, hatten die für den Austausch verantwortlichen Lehrer diesen Tag sorgfältig vorbereitet, so dass es ein für die französischen Gäste erlebnis- und erfolgreicher Ausflug wurde: Morgens ging’s mit dem Fahrrad los in Richtung Drevenack. Angekommen führte die ehemalige Kunst- und Französischlehrerin Annette Burgner die Gäste aus dem Nachbarland in deren Muttersprache in das Leben und die Werke Otto Pankoks ein. Überrascht waren die Schüler dann überihre eigenen, zum Teil sehr gelungenen künstlerischen Wiedergaben von Tier-, Mensch- und Landschaftsmotiven aus dem Fundus der Pankok-Kohlezeichnungen. Einfühlsam gezeichnet und technisch denen des Künstlers sehr ähnlich, können diese kleinen Kunstwerke der jungen Franzosen bald die Wände ihrer Schule in Montlouis schmücken.
Die 45 französischen Jungen und Mädchen sind heute vor einer Woche in Wesel angekommen und seitdem in den Familien ihrer Austauschschüler untergebracht. Vor den Osterferien waren die KDG-Schüler eine Woche zu Gast an der Loire. Zu den Höhepunkten der vergangenen Woche gehörte der Besuch des Kölner Doms und des Schoko-laden-Museums sowie eine Fahrt zum Duisburger Klettergarten. Privat unternahmen deutsche und französische Schüler weitere Ausflüge. Zum Beispiel ins CentrO oder gemeinsam zur Pizzeria zwei Straßen weiter.
Heute Abend gibt es noch eine kleine Abschiedsparty der Austauschschüler in der Schule, bevor es dann morgen zurück nach Frankreich geht.

© 2017 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.