Bericht über die Exkursion zum Gasometer Oberhausen am 9.11.2022

Der EF-Bio-Kurs von Frau Janßen versammelte sich am 09.11. um 8.00 Uhr vor dem Eingang des Weseler Bahnhofs. Der Grund: ein Ausflug zum Gasometer in Oberhausen. Der Kurs wurde außerdem von Frau Janßens Q1-Mathe-LK und einem Q2-Chemiekurs von Herrn Isselhorst begleitet. Die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ erweckte das Interesse der Schüler:innen und so stiegen sie um 8.17 Uhr in den RE5 Richtung Oberhausen-Sterkrade, wo sie um 8.45 Uhr ankamen. Die Schüler:innen bereiteten im Voraus Vorträge zum Thema Klimawandel und Umweltverschmutzung wie zum Beispiel: Mikroplastik, Palmöl, WM in Qatar, … vor. Diese wurden dann vor dem Gasometer vorgetragen. Kurz nach 10 kamen alle Schüler:innen rein und durften sich bis 12.00 Uhr frei umgucken. Die erste und zweite Etage waren mit zahlreichen Bildern, Gemälden aber auch Karikaturen zum Thema „zerbrechliches Paradies“ gefüllt. Von atemberaubenden Landschaften bis zu vermülltem Strandtourismus reichte die Diversität der Galerie. Über der zweiten Etage eröffnete sich ein großer dunkler Raum mit einer riesigen Weltkugel, auf die unterschiedliche graphische Darstellungen wie Flugverkehr, Schadstoffe in der Luft und vieles mehr projiziert wurden. Mit einem Fahrstuhl konnten die Besucher rauf aufs Dach und auf dem Weg nach oben einen guten Blick auf die Weltkugel haben. Oben angekommen wurde man mit einem richtigen „Ruhrgebiet-Ausblick“ belohnt. Außerdem bot das Gasometer einen virtuell-reality-Besuch in die Tierwelt und eine Cafeteria zum Energie auffüllen an. Nach der Versammlung ging es für den Bio-Kurs wieder zurück nach Wesel mit einem größeren Bewusstsein für den Ernst der Lage, in der sich unser Paradies befindet.

geschrieben von Matija Grujicic (EF)

© 2022 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.