KDG-Kinder besuchen Kinderuni

Am 14.11.18 fuhr die Klasse 5c gemeinsam mit der Naturwissenschafts-AG zu einer Vorlesung zum Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal. Hier hörten sie eine Vorlesung zum Thema „Leben im Bach“ von Dr. Carmen Gallas-Lindemann. „Vorlesung“ mag zunächst etwas trocken klingen. Doch obwohl die Thematik komplex und Stoff des Oberstufenlehrplans ist, wurde sie den 10- bis 11jährigen kindgerecht erklärt. Was haben begradigte Bäche sowie renaturierte Bäche mit Spielplätzen zu tun? Auf einem langweiligen Spielplatz mit nur einem Spielgerät will sich niemand aufhalten. Eine abwechslungsreich gestaltete Spiellandschaft dagegen lockt und lädt zu einem langen Besuch ein. Mit solchen und anderen Beispielen lernten die Kinder die Zusammenhänge zwischen abwechslungsreich strukturierter Bachlandschaft und Artenvielfalt kennen. Ebenso lockerte ein spielerischer Wettkampf die Vorlesung auf, wobei die rechte gegen die linke Saalhälfte des Audimax der Hochschule antrat.

Ein Schwerpunkt wurde auch auf die Umweltverschmutzung gelegt: „Was stinkt dem Fisch?“ Nachdem hierüber die Problematik von Müll und illegalen Abwassereinleitungen angestoßen wurde, bekamen auch die Kinder Tipps an die Hand, was sie dazu beitragen können, damit es den Tieren in Bächen gut geht. Auch die Renaturierungsarbeiten in Zusammenarbeit mit der LINEG (Linksrheinische Entwässerungs-Genossenschaft) wurden vorgestellt.

Zum Schluss der Vorlesung konnten die Kinder noch 15 Minuten nutzen, um Fragen zu stellen oder sich die zahlreichen Anschauungsobjekte vorne im Saal anzusehen. Sogar zum Anfasssen war etwas dabei und es ist doch erstaunlich, dass die zarten Flügel des Libellenpräparates das Streicheln von 70 Kinderhänden unbeschadet überstanden haben. Wer lieber Tiere lebendig beobachten wollte, konnte sich den Stichlingen, Krebsen und Muscheln im Bach-Aquarium zuwenden oder den Tieren in den Petrischalen, deren Bewegungen über eine Kamera auf den Beamer übertragen wurden.

Die Kinder fanden es „Voll cool!“, wie Arzu es ausdrückte. Denn allein in einem so beeindruckenden Hörsaal zu sitzen, ist ein tolles Erlebnis.

Text: Ricarda Stieber

© 2018 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.