Wassersporttag der EF

(NICHT) INS WASSER GEFALLEN: Wundervolles Wetter würzt Wassersporttag

Surfen im Sonnenschein, Schwimmen im See, Spielen am Strand, Wasserski bei warmem Wetter – eine erlebnisreiche Exkursion nach Xanten.

Wassersport begeistert: Davon haben sich am Montag, den 29. Mai 2017, 120 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase des Konrad-Duden-Gymnasiums überzeugt.

Der erste Wassersporttag am Freizeitzentrum in Xanten sollte und wollte zwei Dinge vereinen: das außergewöhnlich gute Wetter und den Lehrplan. Der vorgeschriebene Inhaltsbereich Gleiten, Fahren, Rollen lässt sich mitunter sehr schwierig im Sportunterricht abdecken, sodass dieser Ausflug kurzerhand ins Leben gerufen wurde.

Der Tag hätte nicht besser gewählt sein können, da der Wettergott einen besonders guten Tag hatte: Bei strahlendem Sonnenschein hatten alle Schülerinnen und Schüler viel Spaß im und am Wasser.

Sie hatten die Möglichkeit, entweder das Surfen oder das Wasserskifahren zu erlernen oder ihre bestehenden Fähigkeiten zu verbessern.

Angeleitet durch geschultes Personal, bekamen die Zehntklässler die Besonderheiten der einzelnen Sportarten näher gebracht. Eine Besonderheit und Schwierigkeit zugleich war es, das Gleichgewicht auf dem jeweiligen Sportgerät zu halten. Gelang das nicht, bot das kühle Nass jedoch eine angenehme Abkühlung – bei Temperaturen über 30 Grad.

„Das macht hier total Spaß“, fand Melissa. Sie war zum ersten Mal an der Xantener-Südsee. „Wasserskifahren ist total anstrengend und aufregend“, verriet die 16-jährige Schülerin. „Die Kurven seien besonders schwierig, da flöge man auch meist raus“ , erklärte sie begeistert.

Wer sich gerade nicht im Wasser betätigte, genoss die Sonne, spielte Beachvolleyball, Fußball oder Frisbee. Oder es wurden einfach die Mitschüler angefeuert.

Gemeinsames Jubeln, Anfeuern und Lachen dominierten an diesem etwas anderen Schultag. Auch Organisator Sebastian Kreuzburg zeigte sich zufrieden: „Wir möchten mit dieser Veranstaltung Schülerinnen und Schüler zur sinnvollen Freizeitgestaltung motivieren“, erklärte er. Mathias John fügte an, dass es „ein besonderes Erlebnis war, diesen Tag mit der gesamten Stufe zu verbringen und auf diese Weise die Gruppendynamik innerhalb der Stufe zu fördern.“

Eine Wiederholung des Wassersporttags ist denkbar: Wenn der Wettergott wieder warmherzig ist, heißt es im nächsten Jahr vielleicht wieder: Ins Wasser fallen erlaubt!

Text und Fotos: Herr Kreuzburg

© 2017 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.