Food Revolution Day

Bilder im Fotoalbum

 

NRZ/Wesel.   Am Freitag war Food Revolution Day. Das Konrad-Duden-Gymnasium in Wesel machte mit.

Normalerweise isst Victoria morgens ein Brot, doch diesmal läuft alles anders. Zusammen mit Hannah und Sarah (alle 14) mischt sie das perfekte Müsli, mehr noch: ein waschechtes „DIY (Do It Yourself) Oaty Cereal“ nach einem Rezept von Starkoch Jamie Oliver. Erlaubt ist, was gesund ist und schmeckt. Die drei Mädchen haben sich für Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Nüsse, Sultaninen und Trockenfrüchte entschieden, obendrauf haben sie Apfelstückchen platziert. Die drei hätten jetzt eigentlich Englisch – am Freitag traf man sie im „Kochsalon“ des Konrad-Duden-Gymnasiums an. Schließlich war Food Revolution Day. Und da wird weltweit gekocht.

Kochen und schwatzen
Der Food Revolution Day ist Jamie Olivers Erfindung. Seit Jahren setzt sich der Brite dafür ein, dass junge Leute in der Schule etwas über gesunde Ernährung und die Zubereitung leckerer Gerichte lernen. Grund genug, ein Rezept für einen Aktionstag anzubieten, das in aller Welt zubereitet wird.

Bereits im vorigen Jahr hat sich das Konrad-Duden-Gymnasium beteiligt. Während damals schmackhafte Sandwichs entstanden, geht es diesmal um Müsli. 165 Schüler machen mit. Drei Durchgänge stehen auf dem Programm.

Gruppe eins ist fertig, aktuell ist eine 7. und 8. Klasse an der Reihe. Der Raum gleicht einem Bienenstock. Überall entstehen Müsli-Kreationen, dazu rattern Mundwerke im Akkord. Beim Kochen kann man sich prima unterhalten.

Sabine Schwarz-Schellewald, Lehrerin und Küchen-Chefin des Tages, ist bereits um 10.30 Uhr heiser. Im Theorie-Teil hat sie ihren Jung-Köchen demonstriert, wie viel Zucker in 100 Gramm Fertigmüsli steckt (28 Gramm!) – jetzt geht sie von Tisch zu Tisch und beantwortet Fragen. Ein Müsli wird sofort mit Joghurt oder Milch verspeist, ein zweites Schälchen enthält eine Mischung Bircher Müsli, das zu Hause vollendet wird. „Ihr seid ja schon älter“, ruft Frau Schwarz-Schellewald, „da kann man das auch schön anrichten.“

Jazz-Musik im Hintergrund, überall hängen Infos wie etwa die Nahrungspyramide, das ABC der gesunden Küche. Oben Öle und Fette, die man sparsam einsetzen sollte, drunter Milch, Fleisch, Eier, mittig Getreide und Brot und unten Gemüse, Salat und Obst; hiervon sollte man am meisten essen. Dazu läuft ein Film, in dem Meister Oliver vorschnibbelt. Persönlich hat sich der bekannte Brite hier noch nicht blicken lassen, erzählen die Mädchen. Aber sein Geist schwebt über allem.

„Und seine Hände“, zeigt Victoria auf den Film mit Jamie-Fingern in Großaufnahme. Sie kann im Übrigen beruhigt sein. Ein Butterbrot ist morgens auch okay, wobei Vollkornbrot besser ist. Victoria grinst: „Und natürlich mit Käse, nicht mit Nutella.“

Petra Kuiper

Quelle
 

Der Weseler
Am Freitag, 20. Mai, veranstaltet der britische Koch Jamie Oliver, der sich seit Jahren dafür einsetzt, dass Kinder und Jugendliche in ihren Schulen etwas über gesunde Ernährung und die Zubereitung leckerer Gerichte lernen, wieder eine besondere Kochstunde für Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Welt.

Auch die Teilnehmer des KDG-Kochsalons werden an diesem Food Revolution Day zusammen mit Schülerinnen/ Schülern sowie Lehrerinnen/ Lehrern teilnehmen. In diesem Jahr dreht sich alles um ein gesundes und ausgewogenes Frühstück und es wird hierzu von den Schülerinnen/ Schülern und Lehrerinnen/ Lehrern ein leckeres Müesli (DIY (Do It Yourself) Oaty Cereal) nach einem Rezept von Jamie Oliver zubereitet werden.

Bisher haben sich zu der Aktion 135 Schülerinnen/ Schüler und Lehrerinnen/Lehrer angemeldet, die über den Schultag verteilt, immer im zwei-Schulstunden-Takt, im Kochsalon daran teilnehmen werden.

Insgesamt drei Aktionsdurchgänge werden die Schüler/innen von 8 bis etwa 13:15 Uhr in Atem halten. Den Ablauf schildert Betreuerin Sabine Schwarz-Schellewald so:
Händewaschen, Begrüßung, kleiner „Theorieteil“ mit Quiz-/Schätzfrage, praktischer Teil, Gruppenfoto mit den schön angerichteten Müeslitellern, gemeinsames Essen im Nebenraum, (Aufräumen), Quiz-Preisverleihung, Verteilen der Teilnahme-Urkunden und Rezepte, Verabschiedung.

Informationen zum Food Revolution Day 2016 gibt es im Internet unter:

http://www.jamiesfoodrevolution.org

Quelle

© 2017 Konrad-Duden-Gymnasium Wesel. All rights reserved.